Welcher Bärenmarkt? NFT-Trading-Volumen steigt trotz Krypto-Crash immer weiter an

Jun 21 / Cryptomastery
Der NFT-Markt macht enorme Fortschritte – insbesondere wenn man bedenkt, dass die non-fungiblen Token erst seit etwa einem Jahr im Mainstream sind. Ihr Wachstum im Jahr 2021 war geradezu phänomenal und hat zahlreiche Millionäre erschaffen. Mit dem jüngsten Absturz des Kryptomarktes haben viele Sektoren des Marktes zwar einen Rückschlag erlitten – sei es im Preis oder in der Unterstützung der Gemeinschaft. NFTs scheinen jedoch immun dagegen zu sein. Denn: Das Trading-Volumen nimmt weiter zu.
NFT-Trading-Volumen steigt
Das Jahr 2022 war ein hartes Jahr für Investoren auf dem Kryptomarkt. Die meisten haben in dieser Zeit den Wert ihres gesamten Portfolios sinken sehen. Das hat sich wiederum stark auf das Trading-Volumen verschiedener Vermögenswerte ausgewirkt. NFTs konnten jedoch bewiesen, dass sie sich in dieser Hinsicht vom Rest des Marktes unterscheiden.

Während des Marktzusammenbruchs im vergangenen Monat ist das Volumen der NFTs stabil geblieben. Mehr noch: Es ist weiter gestiegen, selbst als die Stimmung am Markt weit ins Negative fiel. Ein Beispiel dafür: die Tatsache, dass das NFT-Marktvolumen zu Beginn des Monats Juni bei 62,2 Mrd. Dollar lag. Jetzt liegt dieses Volumen bei fast 63,4 Mrd. Dollar.

Obwohl dieser Zuwachs bei weitem nicht so groß ist, zeigt er doch, wie die Anleger NFTs in dieser Zeit betrachten. Die NFT-Sammlungen verzeichnen weiterhin täglich beachtliche Umsätze auf den verschiedenen Marktplätzen – auch wenn die Dollarwerte aufgrund des Preisrückgangs der letzten Wochen bearish sind.

Wie sieht’s auf dem DeFi-Markt aus?
Der Markt für dezentralisierte Finanzprodukte (DeFi) hat mit dem Abwärtstrend des Marktes einen schweren Schlag erlitten. Berichten zufolge ist der Markt um mehr als 70% von seinem Allzeithoch zurückgegangen.

Das Vertrauen in diesen Bereich ist seitdem enorm gesunken. Obwohl der NFT-Markt zusammen mit dem DeFi-Markt erfolgreich wurde, hat ihn der Rückgang schwerer getroffen.

Die Zahl der Wallet-Adressen, die NFTs auf ihren Guthaben halten, steigt ebenfalls an. Das Wachstum seit Anfang des Jahres ist beträchtlich: von 3,35% der Adressen mit NFTs auf 5,29% der Adressen mit NFTs. Das bedeutet: Mehr als 4,1 Millionen Adressen haben derzeit NFTs auf ihren Guthaben.
NFT-Sammlungen wachsen um mehr als 100% | Quelle: IntoTheBlock
Die Zahl der NFT-Sammlungen in diesem Bereich ist ebenfalls gestiegen. Sie verzeichnete auch in diesem Jahr ein explosives Wachstum.

So gab es Anfang Januar in diesem Bereich nur etwa 39.000 Sammlungen. Aktuell sind es bereits über 133.000 Sammlungen.

Bored Ape Yacht Club und CryptoPunks führen den Markt in Bezug auf die Verkaufszahlen weiterhin an. Es gibt jedoch auch andere, die sich in diesem Bereich einen Namen gemacht haben, wie beispielsweise die „Okay Bears“-Kollektion aus dem Solana-Netzwerk.

Textnachweis: Bitcoinist

Quelle: https://coincierge.de/2022/welcher-baerenmarkt-nft-trading-volumen-steigt-trotz-krypto-crash-immer-weiter-an/
Created with